Aktuelle Schnäppchen

Ich packe meinen Fotokoffer für Namibia und da kommt rein...

Ende Januar geht es endlich los, diesmal für 3 Wochen nach Namibia. Diese Reise haben wir selbst organisiert und es soll in erster Linie ein Fotoreise werden. Ansonsten würde man sich eh auch besser für den angenehmeren Sommer als Reisezeit aussuchen. Jetzt im Winter ist es da eigentlich zu heiß und dazu auch noch Regenzeit.

Die Fotoausrüstung hab ich schon nahezu fertig zusammengestellt. Lediglich zwei Ergänzungen fehlen noch, sind aber bereits auf dem Postweg. Die neue PENTAX K5 hab ich ja schon und auch bereits ausführlich ausprobiert. Jetzt muss ich eigentlich nur noch alles zusammenpacken.

Namibia ist ja vornehmlich für seine grandiose Landschaften bekannt aber auch die Tierwelt ist sehr beeindruckend und vielfältig. Entsprechend hab ich auch meine Fotoausrüstung zusammenstellen.

Kameras
  • PENTAX K5
  • PENTAX K20D
Objektive
  • 10-17mm ein Fisheye Objektiv mit 180 Grad Blickwinkel
  • 21mm f3.2 sehr kompaktes Weitwinkel
  • 50-135mm f2.8 ein schnelles Telezoom
  • 300mm f4.5 kompaktes Teleobjektiv
  • 600mm f4.0 Super Teleobjektiv
  • 1.4x L Rear Converter für das 600er
Stative und Köpfe
  • Skimmer Bohnensack + Bodenstativ
  • Feisol 3-Bein Carbonstativ
  • Manfrotto Einbeinstativ mit kleinem Kugelkopf
  • Manfrotto 501 Videokopf
  • Jobu Gimbal Head
Foto-Zubehör
  • 3x 16GB SD-Karten
  • 1x 8GB SD-Karte als Notreserve
  • je 2 Kameraakkus mit Ladegrät
  • 1 großer Regenschutz für das 600er
  • Nikon Aufsteckblitz + Eneloops mit Ladegerät
  • kleines Reinigungsset
  • 2 x SD-Kartenlesegeräte
  • Lowepro Lenstrekker 600 + mehrere Lenscases
  • Kabel-, Funk- und Infrarot-Fernauslöser
  • etwas Werkzeug und ein paar Kleinteile
  • Fotohandschuhe
  • Sun Sniper Kameragurt
  • Handbuch für die neue Kamera
  • x-rite Colorchecker Passport
Sonstiges
  • NIKON 8x25 Fernglas
  • Gürteltasche fürs Fernglas und Kleinteile
  • Garmin GPS-Gerät
  • wasserdichter Rucksack und Transporttasche von Ortlieb
  • Fotobuch "Wildlife-Fotografie"
  • die kleine Flip-Videokamera mit UW-Case
  • MacBook + externe Festplatte
Bleibt noch die Frage, wie ich das alles nach Namibia transportiert bekomme :-)
Der Lenstrekker ist auf jeden Fall etwas zu groß fürs Handgepäck und was noch übler ist, man sieht es ihm auch noch an. Deshalb werde ich versuchen so viel Gewicht wie möglich im altbewährten Ortlieb Rucksack zu transportieren. Der geht als Handgepäck durch und ist auch für das 600er groß genug. Da passen dann sogar noch mehrere Objektive und zumindest ein Body mit rein.

Der Rest der Fotoausrüstung und auch der leere Lenstrekker muss dann wohl oder übel in einem größeren Hartschalenkoffer Platz finden. Für die Kleidung wird da dann bestimmt nicht mehr viel Freigewicht übrig bleiben. Aber ein paar T-Shirts und eine Hose kann ich dann ja zur Not auch in Namibia nachkaufen.

Kommentare:

  1. hallo,

    na dann wünsche ich dir mal gut licht und viel erfolg! eine reise nach namibia macht man ja nicht jeden tag (schon weil man es sich nciht leisten kann :) ). wie viele leute seit ihr? sicherlich alles fotografen? ich freue mich auch schon sehr auf die bilder :)

    eine blöde frage habe ich aber: nikon blitz mit pentax dslr? ist der dann nur bei manueller belichtung über den mittelkontakt zu zünden? oder gibts da nen trick, den ich noch nicht kenne :)

    lg
    sven

    AntwortenLöschen
  2. danke schön, ja ich hoffe mal wir bringen ein paar schöne Fotos mit
    eine Ausstellung mit den besten Fotos ist schon fest eingeplant
    ich werd das hier natürlich auch noch rechtzeitig ankündigen

    wir sind nur zu zweit – da kommt man sich nicht so sehr in die Quere und ist bestimmt auch flexibler ;-)

    ja, über den Mittelkontakt und manueller Einstellung kann man eigentlich jeden Blitz verwenden. das manuelle Einstellen ist eigentlich ziemlich einfach und schnell gemacht. Die alten Nikon-Blitze sind zudem sehr gut und natürlich auch noch deutlich billiger als ein Neuer der PTTL kann

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv