Aktuelle Schnäppchen

Spezieller Televorsatz für Blitzfotografie auf sehr große Distanzen wie z.B. bei der Vogelfotografie

Da die Reichweite der Kompaktblitze natürlich nicht für die langen Entfernungen ausgelegt sind braucht man auch noch einen zusätzlichen Televorsatz, der das Blitzlicht mit Hilfe einer Linse "zusammenfasst". So kann man die Reichweite und die Lichtausbeutet des Blitzes deutlich erhöhen. Reichweiten bis zu 80m sind damit möglich.

Allerdings muss man damit auch vorsichtig umgehen – zum einen kann es zu kurzzeitige Erblindungen kommen, wenn man damit direkt in die Augen blitzt. Und es wird berichtet, dass diese Linse ja wie ein Brennglas funktioniert und so schon so manchen Blitzkopf zum Schmelzen gebracht hat.

Und, nach dem was ich so gelesen habe, ist so ein Televorsatz für den Blitz am Besten für Vögel geeignet, zumindest wenn man den Blitz direkt an der Kamera / Stativkopf befestigt hat. Vögel werden von dem Blitzlicht unter Umständen auch mal verjagt. Man muss sich den Einsatz also immer gut überlegen und abwägen.

An Herstellern gibt es da wohl nur einen, nämlich VISUAL ECHOES und das Teil heißt BETTER BEAMER. Den BETTER BEAMER gibt es in unterschiedlichen Größen für die gängigsten Blitze. Hier mal die Version für den Canon 580EX.
Better Beamer Tele-Blitz-Vorsatz FX-3

Praktischer Weise gibt es dafür auch gleich noch passende Transporttaschen aus Neopren und in der Kombi spart man gleich noch etwas Geld, zumindest beim "Augenblicke einfangen Shop".
Sparset Better Beamer FX-3 + Beamerkeeper (Max4)

Kommentare:

  1. Moin,

    hast du so einen BETTER BEAMER für den Pentax AF540?
    Wo gekauft?
    Welchen genau?

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab gar keinen Pentax Blitz
    verwende immer noch meinen alten NIKON SB-28, da passt der FX-1 dran, für den Pentax musste mal die Höhe des Kopfes ausmessen, in der Breite ist der BetterBeamer immer gleich.

    gekauft hab ich im Augenblicke-Einfangen-Shop, von denen ich auch die Banner auf dem Blog habe. Einfach auf die Abbildungen klicken um da hinzukommen. Und dann beraten lassen, die kennen sich sehr gut aus.

    viele grüße

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv