Aktuelle Schnäppchen

Digitale Bildbearbeitung für Fotografen mit Adobe Lightroom und/oder Photoshop

Für manche Hobbyfotografen ein ungeliebtes Thema, für Profis aber ein unverzichtbares Werkzeug – Bildbearbeitungsprogramme wie Photoshop, Lightroom oder Aperture. Natürlich gibt es da noch viele, viele andere Alternativen und Ergänzungen, aber da kenne ich mich nicht so gut aus. Und als Grafiker gehört Adobe Photoshop halt auch zu meinen alltäglichen Arbeitswerkzeugen.

Meine eigenen Fotos bearbeite ich inzwischen hauptsächlich mit Adobe Lightroom, da es damit erheblich schneller und vor allem übersichtlicher geht. Außerdem kann man mit Lightroom eigentlich alles machen, was man als engagierter Hobbyfotograf so braucht - vom RAW-Import, über Bildeinstellungen, Ausflecken,Beschneiden, Drehen, bis hin zur Auswahl und Sortierung, sogar Diashows und Onlinepräsentationen sind schnell und einfach zu machen.

Werd ich gefragt, dann rate ich immer zuerst mal zu Lightroom oder Aperture. Photoshop ist im Vergleich ein erheblich größeres Programm. Nur wenn man größere, umfangreichere oder sehr speziellere Aufgaben hat braucht man so ein komplexes und teures Profiprogramm.

Einfach gesagt:
Wenn man seine Fotos optimal bearbeiten will – dann ist Lightroom oder Aperture die erste Wahl.
Wenn man aber ganz neue, eigenständige Bilder aus seinem Fotomaterial kreieren will dann braucht man auch noch zusätzlich ein großes Bildbearbeitungsprogramm, wie Photoshop.


Es ist ja auch so, dass es natürlich um so zeitaufwendiger ist sich in ein Programm einzuarbeiten, je umfangreicher diese ist. Und Photoshop ist so groß, dass auch die meisten professionellen User meist nur den Part so richtig gut kennen, den sie auch für ihren Job brauchen. Also, wer sich als Einsteiger den Spaß an der digitalen Bildbearbeitung nicht gleich durch ein besonders dickes Handbuch verderben lassen will, der sollte sich Photoshop zuerst mal noch für später aufheben.


Und hier noch eine Buchempfehlung zum Thema
Handbuch Digitale Dunkelkammer: Vom Kamera-File zum perfekten Print - Arbeitsschritte, Techniken, Werkzeuge in der Digitalfotografie

"Zunächst war ich skeptisch - schon wieder ein Universalhandbuch zur digitalen Bildverarbeitung? Trotz des nicht gerade unerheblichen Preises habe ich es bestellt - und bin begeistert!..." (Zitat aus der Amazon Rezension"

Kommentare:

  1. I just read your blog frequently. Thanks for sharing your thoughts....it was a nice post.
    digitale bildbearbeitung

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe gerade gelesen Blog häufig. Vielen Dank für Ihre Gedanken .... es ist ein schöner Beitrag war.
    digitale bildbearbeitung

    AntwortenLöschen

Blog-Archiv